Plan der Hauptstraßen der inneren Stadtgebiete und Lage der neuen Verwaltungsgebäude Peter Koller, Berlin, 1939–1940

Created with Sketch.
Nächstes Objekt Plakat der Jubiläumsausstellung anlässlich 800 Jahre Graz

Brachiale Pläne für die Gauhauptstadt

Knapp ein Jahr nach dem „Anschluss“ Österreichs an das nationalsozialistische Deutsche Reich erklärte Adolf Hitler am 17. Februar 1939 Graz per Erlass zu einer jener Städte, deren Ausbau die besondere Förderung des Reiches genoss. Über Empfehlung von Albert Speer wurde Peter Koller mit den Planungen für Graz beauftragt. Der Eingriff in das Grazer Stadtbild wäre gewaltig gewesen: Bis zu 75 Meter breite Straßenachsen sollten im Westen und Süden angelegt, Bahnhöfe verlegt werden und riesige Plätze mit monumentalen Bauten waren geplant. Allein in der Umgebung des Jakominiplatzes wären 100 Häuser abgerissen worden.

GrazMuseum / Foto: Edin Prnjavorac