Über
360GRAZ

Die Dauerausstellung des GrazMuseums wurde erstmals 2012 neu aufgestellt und 2016 um einen weiteren Raum ergänzt. Seither veranschaulicht „360 GRAZ. Eine Geschichte der Stadt“ aus lokaler wie europäischer Perspektive die Entwicklung der steirischen Hauptstadt vom Mittelalter bis 2003. Sie bringt die Vergangenheit in der inhaltlichen und formalen Struktur eines Schaudepots in die Ausstellungsräume, mit der das GrazMuseum 2014 für den European Museum of the Year Award nominiert worden war.

Die Ausstellung beleuchtet die Geschichte von Graz aus unterschiedlichen Perspektiven: aus der europäischen, aus jener der Stadtentwicklung, aus der Vielfalt der Gesellschaft oder jener der Geschlechtergeschichte. In der thematisch und chronologisch geordneten Präsentation können Sie Ihre persönliche Lesart der vielstimmigen Geschichte von Graz finden. Je nach Interesse wandern Sie entlang der Themen Projekt Stadt, Stadtbilder, Vielfalt und Geschlechterrollen durch alle Epochenräume oder vertiefen sich in eine bestimmte Epoche.

Mit zeigender Haltung thematisiert „360 GRAZ“ indirekt auch die Institution Museum und das Medium Ausstellung: Inwieweit können die ausgestellten Dinge eine Epoche „repräsentieren“, also wörtlich „vergegenwärtigen“? Die Exponate werden hier weniger zu bloß illustrierenden Belegen einer historischen Argumentation, sondern sprechen selbst. Die Objekte der Vergangenheit werden aktive, anrufende Akteure in einer Inszenierung von zufälligen Splittern einer lückenhaften Überlieferung – zugleich räumlich nah und zeitlich fern.
 

Credits 360 Graz Digital

Projektkonzeption und -steuerung
Sibylle Dienesch

Kurator/-innen
Otto Hochreiter, Martina Zerovnik

Projektleitung
Antonia Nussmüller

Kuratorische Assistenz
Johanna Fiedler

Wissenschaftliche Mitarbeit
Martin Hammer, Angela Rossmann

Wissenschaftliche Begleitung / Sammlung
Katharina Mraček-Gabalier, Franz Leitgeb

Redaktion und Öffentlichkeitsarbeit
Martina Pock

Bildmanagement
Franziska Schurig

Konzeption, Design, Abwicklung Webseite
MVD Austria: Michael Rieper, Martin Embacher, Bartholomäus Traubeck

Umsetzung Webseite
Philipp Daun

Technische Umsetzung Karten "Graz und Europa"
Christoph Kirmaier / Bildwerk

Finanzierung
BKA – Sektion II – Bereich Kultur

Fotografien
Arno Friebes, Edin Prnjavorac, Lena Prehal, Wolfgang Thaler

Lektorat
Wörterei Ranz: Roswitha Ranz
storybox: Christiane Rainer
Stefanie Plut

Übersetzung (Englisch)
Otmar Lichtenwörther

Erzähler/-innen "Stadtgeschichte"
Amelie Bauer, Kathryn Birds, Franz Gollner, David McShane

Tonstudio
nextliberty

Tontechnik
Dominic Zimmel

Leihgeber/-innen
Filmarchiv Austria, OENB, ORF Steiermark, Sammlung Martin Behr, Max Aufischer, STICHWORT. Archiv der Frauen- und Lesbenbewegung, Lampls Fahrradmuseum, Hans Haacke, Familie Goess-Saurau, Steiermärkisches Landesarchiv, Steiermärkische Landesbibliothek, Konvent der Franziskaner, Joachim Hainzl, Stadt Graz Magistratsmanagement, Sammlung der Stadt Graz

Begleitung Design Thinking
blueLAB: Eva Kleinferchner, Peter Webhofer

 

360 Graz online basiert auf der Dauerausstellung 360 Graz. Eine Geschichte der Stadt

Credits der Ausstellung
Overall Concept und Kurator: Otto Hochreiter
Kuratorin: Martina Zerovnik
CoKurator/-innen: Annette Rainer, Christian Rapp
Projektleitung: Sibylle Dienesch
Ausstellungsassistenz: Franziska Schurig
Übersetzung (Englisch): Otmar Lichtenwörther
Ausstellungsgestaltung: Arquitectos
Ausstellungsgrafik: MVD Austria
Fotografien Politische Physiognomie: Wolfgang Thaler
Wissenschaftliche Mitarbeit: Wolfram Dornik, Joachim Hainzl, Katharina Mraček-Gabalier, Franz Leitgeb, Rainer Rosegger